German


TRUSTe Children privacy certification

Disney Store's Grand Opening At Bayside Marketplace

Datenschutzrichtlinie zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet
Stand: 20.12.2013

Die Walt Disney-Firmengruppe („The Walt Disney Family of Companies“, „TWDC“), einschließlich z. B. Club Penguin und MarvelKids, sieht sich dem Schutz der Privatsphäre von Kindern verpflichtet, die unsere Seiten und Applikationen benutzen. Die vorliegende Datenschutzrichtlinie zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet erklärt, wie wir personenbezogene Daten erheben, verarbeiten, nutzen und übermitteln und die Einwilligung der Eltern einholen, wenn es um personenbezogene Daten geht, die Kinder unter 13 Jahren (ein „Kind“ oder „Kinder“) eingeben. Die vorliegende Datenschutzrichtlinie verwendet die Begriffsdefinitionen aus unserer allgemeinen Datenschutzrichtlinie. Die vorliegende Richtlinie steht im Einklang mit dem US-amerikanischen Datenschutzgesetz zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet (U.S. Children’s Online Privacy Protection Act, („COPPA“)). Nähere Informationen über COPPA und allgemeine Tipps zum Schutz der Privatsphäre von Kindern im Internet finden Sie unter OnGuard Online.

1. Welche personenbezogenen Daten wir von Kindern erheben, wie wir sie verarbeiten und nutzen und wie und wann wir mit Eltern kommunizieren

TWDC bietet seinen Nutzern eine Reihe von Seiten und Applikationen an, von denen einige hauptsächlich für Kinder, andere wiederum für Nutzer beliebigen Alters und deren Familien bestimmt sind. Unsere Seiten und Applikationen bieten eine Vielzahl von Aktivitäten an, einschließlich Aktivitäten, bei denen gegebenenfalls personenbezogene Daten von Kindern erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Nachfolgend haben wir zusammengefasst, in welchen möglichen Fällen wir personenbezogene Daten erheben, verarbeiten und nutzen, und erklären, wie und wann wir die Eltern benachrichtigen und/oder deren Einwilligung einholen. Wenn wir personenbezogene Daten von einem Kind erheben, verarbeiten oder nutzen, speichern wir diese personenbezogenen Daten in jedem Fall nur solange, wie es angemessenerweise erforderlich ist, um die Durchführung der jeweiligen Aktivität zu ermöglichen oder dem Kind die weitere Nutzung der Aktivität zu ermöglichen, um die Sicherheit unserer Nutzer und unserer Dienste zu gewährleisten oder wenn und soweit dies gesetzlich vorgeschrieben ist. Falls wir feststellen, dass personenbezogene Daten eines Kindes in einer Weise erhoben, verarbeitet oder genutzt wurden, die nicht den Anforderungen des COPPA entspricht, löschen wir diese personenbezogenen Daten oder holen unverzüglich die Einwilligung der Eltern in diese Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten ein.

Anmeldung

Kinder können sich in vielen Fällen auf unseren Seiten und Applikationen anmelden, um u. a. Inhalte anzusehen, Spiele zu spielen, an Preisausschreiben teilzunehmen und besondere Features abzurufen. Während des Anmeldevorgangs kann das Kind zu Benachrichtigungs- und Sicherheitszwecken zur Angabe von bestimmten personenbezogenen Daten aufgefordert werden, einschließlich E-Mail-Adresse eines Elternteils oder eines Erziehungsberechtigten, Vorname und Geschlecht des Kindes, Mitglieds- oder Kontobenutzername des Kindes und Passwort. Es kann auch vorkommen, dass das Kind zur Feststellung des Alters sein Geburtsdatum angeben muss. Wir raten Kindern unbedingt, niemals personenbezogene Daten in ihren Benutzernamen zu verwenden. Wir weisen darauf hin, dass Kinder wählen können, ob sie uns ihre personenbezogenen Daten anvertrauen wollen oder nicht, allerdings funktionieren manche Features möglicherweise nicht, wenn sie dies nicht tun. Folglich können Kinder auf bestimmte Features nicht zugreifen, wenn sie die erforderlichen personenbezogenen Daten nicht angegeben haben. Wir werden ein Kind nicht auffordern, mehr personenbezogene Daten anzugeben, als angemessenerweise erforderlich ist, um an einer Online-Aktivität teilnehmen zu können.

Zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der E-Mail-Adresse der Eltern: Gemäß den Bestimmungen des COPPA erfragen wir auf allen für Kinder bestimmten Seiten oder Applikationen oder in allen Fällen, in denen wir nach dem Alter fragen und feststellen, dass der Nutzer 12 Jahre alt oder jünger ist, die E-Mail-Adresse eines Elternteils oder eines Erziehungsberechtigten, bevor wir personenbezogene Daten des Kindes erheben, verarbeiten oder nutzen. Wenn Sie meinen, Ihr Kind nimmt an einer Aktivität teil, bei der personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt werden, und Sie bzw. ein anderer Elternteil oder ein anderer Erziehungsberechtigter sind NICHT per E-Mail darüber benachrichtigt oder nach Ihrer Einwilligung gefragt worden, können Sie uns gerne unter privacycontact@disney.com kontaktieren. Wir werden die E-Mail-Adressen der Eltern, die zum Zwecke der elterlichen Einwilligung angegeben worden sind, nicht zu Marketingzwecken nutzen, es sei denn, die Eltern haben ausdrücklich in die Nutzung für E-Mail-Marketing eingewilligt oder an einer Aktivität teilgenommen, die einen solchen E-Mail-Kontakt gestattet.

Von einem Kind generierte Inhalte

Bestimmte Aktivitäten auf unseren Seiten und Applikationen ermöglichen Kindern, Inhalte zu erstellen oder zu verändern und bei TWDC zu speichern. Manche dieser Aktivitäten erfordern nicht die Angabe personenbezogener Daten von Kindern und erzeugen daher keine Benachrichtigung an die Eltern und erfordern auch keine elterliche Einwilligung. Wenn eine Aktivität einem Kind die Möglichkeit gibt, personenbezogene Daten in den von ihm erstellten Inhalt einzufügen, durchsuchen wir entweder die Eingabe vorab und löschen eventuell vorhandene personenbezogene Daten oder wir holen per E-Mail die nachprüfbare elterliche Einwilligung für diese Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung ein. Beispiele für erstellte Inhalte, die personenbezogene Daten enthalten können, sind Erzählungen oder andere freie Textfelder und Zeichnungen, die die Eingabe von personenbezogenen Daten in Text- oder anderer Form ermöglichen. Wenn TWDC neben der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Inhalte mit personenbezogenen Daten plant, diese Inhalte öffentlich zu machen oder an einen Dritten für eigene Verarbeitungs- oder Nutzungszwecke zu übermitteln, holen wir eine qualifizierte elterliche Einwilligung ein.

Zur nachprüfbaren elterlichen Einwilligung:

E-Mail-Einwilligung. Wenn TWDC personenbezogene Daten eines Kindes erheben, verarbeiten oder nutzen möchte, müssen wir gemäß den Bestimmungen des COPPA zunächst die Einwilligung eines Elternteils oder eines Erziehungsberechtigten per E-Mail einholen. In dieser E-Mail erklären wir, welche personenbezogenen Daten wir erheben, wie wir sie verarbeiten oder nutzen wollen, wie die Eltern ihre Einwilligung erklären können und wie die Eltern ihre Einwilligung widerrufen können. Wenn wir innerhalb einer angemessenen Frist keine elterliche Einwilligung erhalten, löschen wir die Kontaktdaten der Eltern und sonstige personenbezogenen Daten, die wir von dem Kind in Verbindung mit dieser Aktivität erhoben, verarbeitet oder genutzt haben.

Qualifizierte Einwilligung. Wenn TWDC personenbezogene Daten von einem Kind erhebt, verarbeitet oder nutzt, die öffentlich gepostet werden sollen, holen wir eine qualifizierte Einwilligung ein, die über die E-Mail-Einwilligung hinausgeht. Eine solche „qualifizierte“ Einwilligungsmethode kann beispielsweise sein: Bitte um Angabe einer Kreditkarten- oder anderen Zahlungsmöglichkeit zwecks Überprüfung der Angaben (gegen eine Nenngebühr), ein Gespräch mit einem geschulten Kundendienstvertreter per Telefon oder Video-Chat oder die Einholung eines unterschriebenen Einwilligungsformulars per Post, E-Mail-Anhang oder Fax. Nach Erteilung einer solchen qualifizierten Einwilligung haben die Eltern gegebenenfalls die Möglichkeit, sich mit Hilfe eines PIN-Codes oder Passworts bei zukünftigen Kommunikationen zu identifizieren.

Einwilligung eines Lehrers anstelle eines Elternteils. Im Hinblick auf schulische Aktivitäten sehen die Bestimmungen des COPPA vor, dass Lehrer und Schulangestellte anstelle der Eltern ihre Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung von personenbezogenen Daten von Kindern erklären können. Die Schule sollte in diesem Fall immer die Eltern über die betreffenden Aktivitäten benachrichtigen. Weitere Informationen über die Rechte der Eltern im Hinblick auf die schulischen Unterlagen zu ihrem Kind gemäß dem US-amerikanischen Gesetz für Familienrechte und Datenschutz in Bildungseinrichtungen (U.S. Family Educational Rights and Privacy Act, (FERPA“)) sind auf der FERPA-Seite abrufbar.

Chat

Bestimmte Spiele und Aktivitäten, die für Kinder bestimmt sind, ermöglichen den Nutzern die direkte Kommunikation mit anderen Nutzern über ein Chat-System. In den meisten Fällen verwenden solche Chat-Systeme Filter, mit deren Hilfe die Mitteilung von personenbezogenen Daten und nicht altersgemäßen Begriffen und Ausdrücken verhindert wird. Zusätzlich zu Filtern können wir Live-Moderationen einsetzen und/oder andere Nutzer ermutigen, unangemessene Kommunikationen zu melden. Wir legen Kindern, die diese interaktiven Funktionen auf unseren Seiten und Applikationen verwenden, dringend nahe, niemals personenbezogene Daten über sich selbst oder Dritte preiszugeben und vor allen Dingen niemals zu versuchen, unsere Filter oder Moderationen zu umgehen. Wir empfehlen Eltern, ihre Kinder sorgfältig zu beaufsichtigen, wenn sie an Online-Aktivitäten teilnehmen.

Beim Einsatz von Chat-Systemen von TWDC, die nicht alle oder nur fast alle personenbezogenen Daten herausfiltern, holen wir vorher die qualifizierte Einwilligung der Eltern ein.

Wettbewerbe und Gewinnspiele

Bei Wettbewerben und Gewinnspielen benötigen wir in der Regel nur die personenbezogenen Daten, die für die Teilnahme des Kindes notwendig sind, wie beispielsweise Vorname (zur Unterscheidung zwischen den Familienmitgliedern) und E-Mail-Adresse der Eltern (zu Benachrichtigungszwecken, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist). Wir setzen uns nur mit den Eltern in Verbindung, falls das Kind den Wettbewerb oder das Gewinnspiel gewinnt und detailliertere personenbezogene Daten zum Zwecke der Preiseinlösung benötigt werden.

Es kann natürlich vorkommen, dass das Kind bei bestimmten Wettbewerben und Gewinnspielen aufgefordert wird, eigene erstellte Inhalte zusammen mit seiner Eingabe einzureichen. In solchen Fällen benötigen wir gegebenenfalls die elterliche Einwilligung vor der Einreichung. Wir verweisen auf den obigen Abschnitt Von einem Kind generierte Inhalte für weitere Informationen über unsere Richtlinien zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten Benachrichtigung und Einwilligung.

E-Mail-Kontakt mit einem Kind

Gelegentlich kann TWDC das Kind nach seinen Online-Kontaktdaten, z. B. der E-Mail-Adresse, fragen, um eine Frage oder Anfrage eines Kindes zu beantworten. TWDC löscht diese personenbezogenen Daten sofort nach Beantwortung der Frage oder Anfrage.

In Verbindung mit bestimmten Aktivitäten oder Diensten kann es auch sein, dass wir ein Kind nach seinen Online-Kontaktdaten, z. B. der E-Mail-Adresse, fragen, um mit dem Kind mehr als einmal zu kommunizieren. In solchen Fällen speichern wir die Online-Kontaktdaten des Kindes, um der Anfrage nachzukommen; sie werden keinesfalls für andere Zwecke wie z. B. Marketing verwendet. Ein Beispiel hierfür wäre ein Newsletter, der gelegentliche Neuigkeiten über eine Seite, ein Spiel/eine Aktivität, eine Fernsehsendung, eine Persönlichkeit/Darstellerfigur oder Spielfilme liefert. Bei Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Online-Kontaktdaten eines Kindes für laufende Kommunikationen benötigen wir gleichzeitig auch die E-Mail-Adresse der Eltern, um die Eltern über die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der personenbezogenen Daten des Kindes zu benachrichtigen und ihnen Gelegenheit zu geben, weiteren Kontaktaufnahmen zu ihrem Kind zu widersprechen. In manchen Fällen kann es sein, dass ein Kind bereits in mehreren laufenden Kommunikationen involviert ist. Gegebenenfalls ist es erforderlich, dass die Eltern dann jeder laufenden Kommunikation einzeln „widersprechen“.

Push-Benachrichtigungen

Push-Benachrichtigungen sind Benachrichtigungen auf mobilen und anderen Geräten, die in der Regel mit heruntergeladenen Applikationen in Verbindung stehen und die selbst dann mit dem Geräteinhaber kommunizieren können, wenn dieser die Applikation gerade nicht nutzt. Bevor ein Kind Push-Benachrichtigungen von unseren an Kinder gerichteten Applikationen empfangen kann, die einen Geräte-Identifikator erheben, verarbeiten oder nutzen, benötigen wir von dem Kind die Angabe der E-Mail-Adresse eines Elternteils. Wir werden dann die Eltern entsprechend über unsere Kontaktaufnahme mit ihrem Kind benachrichtigen und ihnen Gelegenheit geben, weitere Kontaktaufnahmen zu unterbinden. Schließlich werden wir keine Geräte-ID mit anderen personenbezogenen Daten zusammenführen, ohne zuvor die Eltern zwecks Einholung ihrer Einwilligung kontaktiert zu haben.

Geolokationsdaten

Wenn über eine TWDC-Seite oder –Applikation, die an Kinder gerichtet ist, Geolokationsdaten erhoben, verarbeitet oder genutzt werden, die so spezifisch sind, dass deren Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung einer Postanschrift gleich kommt, werden wir zuerst per E-Mail die elterliche Einwilligung einholen.

Dauerhafte Identifikatoren

Wenn Kinder mit uns interagieren, werden gegebenenfalls bestimmte personenbezogene Daten automatisch erhoben, verarbeitet oder genutzt; einerseits, um unsere Seiten und Applikationen interessanter und nützlicher für Kinder zu gestalten, und andererseits zur Erfüllung von für unsere Geschäftstätigkeit erforderlichen Zwecke. Beispiele für diese personenbezogenen Daten sind: Art des Computer-Betriebssystems, IP-Adresse oder Mobilgeräte-ID des Kindes, Webbrowser, die Häufigkeit, mit der das Kind die verschiedenen Bereiche unserer Seiten oder Applikationen besucht, und Informationen bezüglich des Online- oder Mobilgeräte-Dienstleisters. Diese personenbezogenen Daten werden mit Hilfe von Technologien wie Cookies, Flash-Cookies, Web-Beacons und anderen eindeutigen Identifikatoren erhoben, verarbeitet oder genutzt (die wir im Abschnitt „Online-Tracking-Technologien“ in unserer allgemeinen Datenschutzrichtlinie definiert haben). Diese personenbezogenen Daten können von TWDC oder Drittparteien erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Diese personenbezogenen Daten werden hauptsächlich für interne Zwecke erhoben, verarbeitet und genutzt, um:

  • Kindern Zugriff auf Features und Aktivitäten auf unseren Seiten und Applikationen zu gewähren
  • Inhalte nutzerspezifisch anzupassen und unsere Seiten und Applikationen zu verbessern
  • Studien und Analysen durchzuführen, um die Leistung unserer Seiten und Applikationen zu verbessern
  • ein anonymes Meldesystem zur Verwendung durch TWDC zu schaffen.

Sollten wir solche personenbezogenen Daten von Kindern auf unseren Seiten und Applikationen für andere Zwecke erheben, verarbeiten oder nutzen (bzw. Dritten die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung erlauben), werden wir die Eltern darüber benachrichtigen und holen zuvor deren Einwilligung ein.

Eine Auflistung der Drittbetreiber, die dauerhafte Identifikatoren auf unseren Seiten und Applikationen erheben, verarbeiten oder nutzen, finden Sie hier.

Bitte setzen Sie sich mit uns unter den nachfolgenden Kontaktdaten (Postanschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer) in Verbindung, falls Sie Fragen zu den Datenschutzrichtlinien und Erhebungs-, Verarbeitungs- oder Nutzungspraktiken der Betreiber haben:

Disney Interactive
500 South Buena Vista Street
Mail Code 7667
Burbank, CA 91521-7667
Vereinigte Staaten von Amerika

Tel.-Nr.: (877) – 466 6669
E-Mail: privacycontact@disney.com

2. Wann personenbezogene Daten von Kindern an Dritte übermittelt werden

Zusätzlich zu den seltenen Fällen, in denen personenbezogene Daten von Kindern öffentlich gemacht werden (nach Einholung der qualifizierten elterlichen Einwilligung), können wir personenbezogene Daten von Kindern in einer begrenzten Anzahl von Fällen übermitteln, so z. B. in folgenden Fällen:

  • Wir können Daten an unsere Dienstleister übermitteln, wenn dies erforderlich ist, damit diese technische oder organisatorische Unterstützungsleistungen für uns erbringen können.
  • Wir übermitteln gegebenenfalls personenbezogene Daten, wenn dies gesetzlich gestattet oder vorgeschrieben ist, beispielsweise um einem Gerichtsbeschluss oder einer gerichtlichen Zwangsmaßnahme zu entsprechen. Soweit dies nach anwendbarem Recht gestattet ist, können wir von Kindern erhobene personenbezogene Daten auch übermitteln, (i) wenn dies auf eine Aufforderung einer Strafverfolgungsbehörde oder einer öffentlichen Einrichtung (einschließlich Schulen oder Kinderbetreuungseinrichtungen) hin geschieht, (ii) wenn die Übermittlung unseres Erachtens die Anstiftung zu einer Straftat verhindern kann, Ermittlungen in Verbindung mit Gefahren für die öffentliche Sicherheit erleichtert oder die Sicherheit der Kinder bei der Nutzung unserer Seiten oder Applikationen gewährleistet, (iii) um die Sicherheit oder Integrität unserer Seiten, Applikationen und sonstiger Technologien sowie der Technologie unserer Dienstleister zu schützen und (iv) um uns zu ermöglichen, Vorkehrungen gegen eventuelle Haftungsansprüche zu treffen.

3. Elterliche Entscheidungen und Kontrolle

Eltern können uns jederzeit ihre Einwilligung in die Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung weiterer personenbezogener Daten ihrer Kinder in Verbindung mit einem bestimmten Konto verweigern und verlangen, dass wir die in Verbindung mit diesem Konto erhobenen, verarbeiteten oder genutzten personenbezogenen Daten aus unseren Systemen löschen. Bitte beachten Sie, dass eine Aufforderung zur Löschung von Aufzeichnungen zur Löschung eines Kontos, einer Mitgliedschaft oder eines anderen Dienstes führen kann.

Wenn sich ein Kind für ein Disney.com-Konto anmeldet, verwenden wir zwei Methoden, um es Eltern zu ermöglichen, Auskunft über die von ihren Kindern erfassten personenbezogenen Daten zu erhalten, sie zu berichtigen, zu löschen oder zu sperren:

  1. Eltern können Auskunft über die personenbezogenen Daten ihrer Kinder verlangen und sie löschen, indem sie sich mit dem Konto des Kindes über die Homepage für Mitgliederdienste anmelden: klicken Sie hier. Eltern benötigen dazu den Benutzernamen und das Passwort ihres Kindes. Die Homepage zu Ihrem Konto erklärt, wie Sie ein Passwort wiederherstellen, wenn das Kind dieses vergessen hat.
  2. Die Eltern können mit dem Gästedienst Verbindung aufnehmen, um Auskunft über die personenbezogenen Daten ihres Kindes oder deren Berichtigung, Löschung oder Sperrung zu beantragen, indem sie eine E-Mail an folgende Adresse schicken: ms_support@help.go.com.

Eltern von Club Penguin-Nutzern können sich direkt mit dem Club Penguin unter folgender Anschrift in Verbindung setzen:

Club Penguin
c/o Disney Canada Inc.
1628 Dickson Avenue Suite 500
Kelowna, British Columbia, V1Y 9X1
Kanada
Tel.-Nr.: (888) 861-4111 (USA und Kanada) oder +1 (250) 861-5111
E-Mail: support@clubpenguin.com

Eltern von MarvelKids-Nutzern können sich direkt mit Marvel unter folgender Anschrift in Verbindung setzen:

135 W. 50th Street, 7th Floor
New York, NY 10020
Vereinigte Staaten von Amerika
Tel.-Nr.: +1 (212) 576 4000 (USA und Kanada)
E-Mail: Onlinesupport@Marvel.com

Sonstige Anfragen richten Sie bitte an:

Disney Interactive
500 South Buena Vista Street
Mail Code 7667
Burbank, CA 91521-7667
Vereinigte Staaten von Amerika
Tel.-Nr.:( 877) – 466 6669 (USA und Kanada)
E-Mail: privacycontact@disney.com

In jedem Schriftverkehr, sei es per E-Mail oder per Post, bitten wir um Angabe des Benutzernamens des Kindes sowie der E-Mail-Adresse und Telefonnummer der Eltern. Zum Schutz der Privatsphäre und Sicherheit der Kinder unternehmen wir alle notwendigen Schritte, um die Identität der Eltern zu überprüfen, bevor wir ihnen Auskunft überetwaige personenbezogene Daten gewähren.